Teilrevision Nutzungsplan & Bau- und Zonenreglement

26.06.2017

Zonenänderung für den Neubau des ÖV-Hub
Auflage Urversammlungs-Entscheid

Gemäss Art. 36 des kantonalen Gesetzes vom 23. Januar 1987 zur Ausführung des Bundesgesetzes über die Raumplanung vom 22. Juni 1979 (Stand 1. Mai 2014) ist auf dem Gemeindebüro die von der Urversammlung vom 21. Juni 2017 genehmigte Zonenänderung und Anpassung des Bau- und Zonenreglements während 30 Tagen öffentlich aufgelegt. Gegenstand der Teilrevision sind Zonenänderungen, die für den Neubau des ÖV-HUB erforderlich sind oder damit unmittelbar in Zusammenhang stehen. Die Vorlage beinhaltet folgende Umzonungen:

  • Standort ÖV-HUB Leera und Bergstation Kühboden (Erweiterung) in Zone für öffentliche Bauten und Anlagen;
  • Wohn- und Geschäftszone WG4 (Parz. 1190) entlang Bahntrassee in Verkehrszone
  • Verkehrsfläche beim Bahnhof Fiesch in Wohn- und Geschäftszone WG4.
    Gleichzeitig wird das Lichtraumprofil der neuen Gondelbahn und die Kompensationsfläche für die Bauzonenerweiterung Kühboden räumlich festgelegt.

Zur Beschwerde berechtigt sind Personen, die ihre Einsprache aufrechterhalten und diejenigen, die durch die von der Urversammlung genehmigten Änderungen berührt sind und ein schutzwürdiges Interesse an deren Aufhebung oder Änderung haben.

Beschwerden sind begründet und schriftlich innert 30 Tagen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt Nr. 26, von Freitag, den 30. Juni 2017 an den Staatsrat des Kantons Wallis zu richten.

 

Fiesch, 30. Juni 2017

Zurück